Schweiz

Tagesausflüge in der Schweiz

Fahrt mit der Gornergratbahn von Zermatt hinauf auf den Gornergrat.

Fahrt mit der Gornergratbahn

Die Gornergratbahn führt von Zermatt direkt auf den 3000m hohen Gornergrat. Neben dem alten Kulmhotel erwartet uns eine 360° Rundsicht auf die umgebenden Viertausender. Zwischen dem Monte Rosa Massiv, mit dem höchsten Gipfel der Schweiz der Duforspitze (4634m) und dem bekanntesten, dem Matterhorn (4478m), reihen sich Gletscher und Schnee bedeckte Berge. Mit guten Augen lässt sich die moderne futuristisch wirkende Monte Rosa Hütte entdecken. Die Berge auf der anderen Seite des Tals erwecken zwar nicht so die Aufmerksamkeit, aber auch sie sind nicht weniger hoch.

Die Fahrt vom autofreien Zermatt hinauf auf den Gornergrat dauert 33 Minuten und kann an vier Stationen unterbrochen werden. Die Talstation liegt direkt neben dem Bahnhof der Gotthard-Matterhorn-Bahn. Oben wartet des alte Kulmhotel auf einen Besuch. Zum eigentlichen Gipfel (3090m) sind es nur wenige Meter weiter. Er bittet auch für grossen Andrang genug Platz.

Wer der Gletscherzunge des Gornergletschers näher sein will, dem ist ein Zwischenstopp an der Station "Rotenboden" zu empfehlen. Nur ein kleines Stück von der Haltestelle entfernt führt ein Pfad an den Rand der Gletschermoräne. Der Gletscher ist zwar weit unter einem, aber der Blick auf die tiefen Gletscherspalten sind nicht weniger beeindruckend als die Grösse. Ebenfalls nahe der Station liegt der Riffelsee. Steht man an seinem Ufer an der richtigen Stelle spiegelt sich das Matterhorn auf der Oberfläche.

Die Fahrt hinauf lohnt sich vor allem bei guten Wetter, wenn der Blick auf die umgebenden Gipfel und Gletscher frei ist. Das Matterhorn ist jedoch etwas launisch und häufig von Wolken verhüllt. Es gehört also auch bei Schönwetterlagen Glück dazu den markanten Berg in voller Pracht zu sehen.